View job here

Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung werden auch bei der Tesat-Spacecom Systeme vernetzt. Viele dieser Systeme wurden bisher in manuellem Modus betrieben oder durch Software angesprochen, welche weder mit anderen Systemen noch mit einer Datenbank vernetzt war.
Um diese Systeme zu vernetzen, müssen viele Anwendungen neu erstellt werden. Dabei soll eine neue, moderne und dennoch zukunftssichere Programmiertechnik zum Einsatz kommen.

ZU IHREN AUFGABEN GEHÖREN

  • Als Praktikant erstellen Sie eine Anwendung auf Basis von AngularJS.
  • Sie erfassen und arbeiten eigenständig den User Case aus und identifizieren und modellieren notwendige Objekte, Interfaces, Abhängigkeiten etc. 
  • Sie entwickeln die Oberfläche (Mock-Ups) und programmieren die Methoden und Unit Tests.
  • Nicht zuletzt arbeiten Sie unter Verwendung eines Code-Verwaltungsprogrammes (Mercurial). 

IHRE QUALIFIKATION

  • Immatrikulierter Student eines informationstechnischen Studiengangs wie Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Elektrotechnik oder vergleichbar
  • Kenntnisse in JavaScript sind wünschenswert
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt
  • Spaß an einer vielfältigen Aufgabenstellung und eine selbständige, engagierte Arbeitsweise
  • Freude an eigenverantwortlichem Forschen und Entwickeln

Beginn: flexibel

Dauer: 3 bis 6 Monate

Sie sind an einer Hochschule oder Universität immatrikuliert und möchten ein vorgeschriebenes oder freiwilliges Praktikum absolvieren? Dann erleben Sie bei uns die Faszination Raumfahrt hautnah und bewerben sich jetzt online!

Tesat-Spacecom GmbH & Co.Kg

Human Resources - Esra Cirak
07191/930-1495
Gerberstraße 49
71522 Backnang

Bitte laden Sie folgende Unterlagen hoch: Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung und ggf. den entsprechenden Auszug aus der Studienordnung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt.

Weitere Infos zur Stelle sowie der Tesat finden Sie unter: www.tesat.de/karriere

In der Stellenausschreibung wird ausschließlich aus Lesbarkeitsgründen die männliche Form geschlechtsneutral verwendet.